Schrumpfmuffen

Beim Verbinden vorgedämmter Rohrleitungssysteme ist eine Entscheidung für unsere Muffen immer die beste Lösung und auch aus ökologischer Sicht besonders wünschenswert. Die Muffen entsprechen den technischen und Funktionsanforderungen der Norm EN 253.

Die Muffen werden aus expandiertem HDPE-Material mit elastischem “Speicher” hergestellt. Dieser bewirkt, dass die Muffen nach dem Schrumpfen wieder ihre Ursprungsabmessungen annimmt. Der Schrumpfungsprozess wird mit Hilfe eines Gasbrenners kontrolliert.

Bei der Herstellung unserer Produkte findet die allerneueste Technik Anwendung. Wir sind uns dessen bewusst, dass ein Fertigungsprozess  negative Auswirkungen auf die Umwelt haben kann. Daher setzen wir nur Wasser und Luft ein und keine Flüssigkeiten, die die Eigenschaften der Muffen beeinträchtigen könnten, wie z.B. beim Schweißen.

Anwendungsbereiche:

  • Beim Ausschäumen&lt
  • Mit Dämmhalbschalen
  • Beim Schweißen

Diese Muffen, die nach den Vorgaben der EN 489 vom Fernwärme- Forschungsinstitut in Hannover geprüft wurden, sind bei der Verwendung von Mastixdichtbändern absolut wasserdicht. Auch diese Bänder gehören mit zu unserem Produktangebot. Falls eine Doppeldichtung erforderlich ist, sind Schrumpffolien oder Schrumpfmanschetten zu verwenden.

Die Muffen sollten bis zu ihrer Verwendung in der Originalverpackung verbleiben, um sie vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Abmessungen:
Abmessungen: zwischen ø63 und ø1200 mm
Standardlängen: 500, 600 und 700 mm.

Weitere Längen auf Anfrage.